Wintersemester 2019/20

Übung im BGB für Fortgeschrittene

Art der Veranstaltung: Vorlesung

Dozent: Prof. Dr. Dr. h.c. Thomas Rauscher

Anzahl der Semesterwochenstunden: 2

Zeit und Ort: Do, 11 - 13 Uhr, HS 7 - Ablaufplan

Teilnehmerkreis: Studierende im 3. oder höheren Semester, welche die Voraussetzungen zur Teilnahme nach § 20 Abs. 2 StudO erfüllen

Vorkenntnisse: BGB I-III, Familien- und Erbrecht

Inhalt: Übungsstunden, 3 Klausuren und 1 Hausarbeit. Zum Erwerb des Scheines müssen jeweils 1 Klausur und 1 Hausarbeit bestanden sein. Die dritte Klausur ist nicht Pflichtklausur, sondern Ersatztermin für alle Fälle von Verhinderung.

Übungsfälle

Literatur: Medicus/Petersen, Bürgerliches Recht

Sonstige Hinweise: Alle Studierenden, die nicht über Almaweb angemeldet sind, fügen bitte bei Abgabe der ersten schriftlichen Arbeit eine Kopie der Teilnahmevoraussetzungen bei. 

Die Hausarbeit wird als Ferienhausarbeit nach dem SS 2018 in der Zeit vom 12.07. - 07.10.2019 angeboten (Zugang, § 130 Abs. 1 BGB; Einwurf im Hausbriefkasten der Fakultät genügt; Poststempel genügt nicht!). Ausgabe und Abgabe der Hausarbeit entnehmen Sie bitte den Ankündigungen.

IPR Familien- und Erbrecht (mit AT)

Art der Veranstaltung: Vorlesung

Dozent: Prof. Dr. Dr. h.c. Thomas Rauscher

Anzahl der Semesterwochenstunden: 2

Zeit und Ort: Mi, 18:00 (s.t.) – 19:30 Uhr, Raum 5.01 (Juristenfakultät, Burgstr. 27)

Beginn: 16.10.2019

Teilnehmerkreis: Studierende des Schwerpunkts 3 "Internationaler und Europäischer Privatrechtsverkehr" (Pflichtfach, ab 3. Semester möglich), des Schwerpunkts 4 "Europarecht - Völkerrecht - Menschenrechte" (Wahlfach, ab 3. Semester möglich) und des Masterstudienganges "Europäischer Privatrechtsverkehr"

Vorkenntnisse: Studierende, welche die Schwerpunktausbildung beginnen, können die Veranstaltung auch ohne Vorkenntnisse besuchen

Inhalt: Internationales Privatrecht mit Schwerpunkt im Internationalen Familien- und Erbrecht sowie Grundlagen des Allgemeinen Teils

Literatur: Junker, Internationales Privatrecht, 2. Aufl. (2017); Rauscher, Internationales Privatrecht, 5. Aufl. (2017); Rauscher, Klausurenkurs IPR, 4. Aufl. (2019)

Sonstige Hinweise: Die Vorlesung ist Pflichtfachvorlesung im Schwerpunkt III und im Masterstudiengang "Europäischer Privatrechtsverkehr"

Principles of European Law of Civil Procedure

Art der Veranstaltung: Vorlesung

Dozent: Prof. Dr. Dr. h.c. Thomas Rauscher

Anzahl der Semesterwochenstunden: 2

Zeit und Ort: Do, 9:30 - 11:00 Uhr, HS 12

Beginn: 17.10.2019

Teilnehmerkreis: Studierende ab dem 3. Semester

Vorkenntnisse: keine

Inhalt: Brüssel Ia-VO

Literatur: Clarkson/Hill, The Conflict of Laws, 4. Aufl. (2011); Magnus/Mankowski, European Commentaries on Private International Law - Brussels Ibis Regulation (2015)

Sonstige Hinweise: Text der VO (EG) Nr. 44/2001 und VO (EG) Nr. 1215/2012 in Englisch unbedingt zur Vorlesung mitbringen.

Zum Erwerb des Sprachscheins ist das Bestehen einer Abschlussklausur erforderlich, die nicht mit reiner Sprachfähigkeit, sondern nur mit in der Vorlesung vermittelten Fachkenntnissen bestanden werden kann.

Einführung in das französische Privatrecht

Art der Veranstaltung: Vorlesung

Dozentin: Dr. Sven Loose

Anzahl der Semesterwochenstunden: 2

Zeit und Ort: Blockveranstaltung in der zweiten Januarhälfte 2020 (Zeiten jeweils c.t.):

DatumZeitOrt
20.01.20209 - 15 UhrSG 015
21.01.20209 - 15 UhrHS 17
22.01.20209 - 15 UhrHS 17
23.01.20209 - 15 UhrSG 205
24.01.20209 - 15 UhrSG 202

Anmeldung: Eine vorherige Anmeldung per E-Mail ist zur Teilnahme nicht notwendig, aber ausdrücklich erwünscht!

Teilnehmerkreis: grundsätzlich alle Semester, insbesondere aber Studierende des Schwerpunkts 3 "Internationaler und Europäischer Privatrechtsverkehr" (Wahlfach), des Schwerpunkts 4 "Europarecht - Völkerrecht - Menschenrechte" (Wahlfach) und des Masterstudienganges "Europäischer Privatrechtsverkehr"

Inhalt: Die Vorlesung gewährt zu Beginn einen kurzen Einblick in das französische Rechtssystem und die damit verbundenen Institutionen. Im Anschluss konzentriert sich die Veranstaltung auf das französische Privatrecht und behandelt die einzelnen Bücher des Code Civil. Die Vorlesung wird in deutscher Sprache gehalten, Grundkenntnisse der französischen Sprache sind jedoch zweckdienlich.

Literatur: Sonnenberger/Classen, Einführung in das französische Recht, 4. Aufl. (2012); Voirin/Goubeaux, Droit Civil, 38. Aufl. (2018), Fulchiron/Eck, Introduction au droit français (2016)

Introduction to Czech Civil Law

Art der Veranstaltung: Vorlesung

Dozent: Dr. Marek Andrasek, LLM (N'ria)

Anzahl der Semesterwochenstunden: 2

Zeitraum: 06.01.2020 - 17.01.2020 (Blockveranstaltung)

Termine: 

DatumZeitOrt
06.01.20209 - 14 Uhr4.33 (Juristenfakultät, Burgstr. 21)
07.01.20209 - 14 Uhr4.33 (Juristenfakultät, Burgstr. 21)
08.01.20209 - 14 Uhr4.33 (Juristenfakultät, Burgstr. 21)
14.01.20209 - 14 Uhr4.19 (Juristenfakultät, Burgstr. 21)
15.01.20209 - 14 Uhr4.06 (Juristenfakultät, Burgstr. 21)
16.01.20209 - 14 Uhr4.33 (Juristenfakultät, Burgstr. 21)

Teilnehmerkreis: Studierende des Schwerpunkts 3 "Internationaler und Europäischer Privatrechtsverkehr" (Wahlfach), des Schwerpunkts 4 "Europarecht - Völkerrecht - Menschenrechte" (Wahlfach) und des Masterstudienganges "Europäischer Privatrechtsverkehr"

Inhalt: Die Vorlesung bietet einen Überblick über die Institute und Prinzipien des tschechischen Zivilrechts sowie des tschechischen Rechtssystems generell. Dabei können die Teilnehmenden ihre Kenntnisse des deutschen Rechts im komparativen Blick vertiefen.

Literatur: Wabnitz et al, Einführung in das tschechische Recht, 2. Aufl. (2019); Selucká et al, Introduction to Czech Civil Law (2009)

Sonstige Hinweise: Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt.

Bürgerliches Recht für Wirtschaftswissenschaftler und Linguisten

Art der Veranstaltung: Vorlesung

Dozent: Dr. Sven Loose

Anzahl der Semesterwochenstunden: 2

Zeit und Ort: Mi, 17 – 19 Uhr (c.t.), HS 3

Beginn: 23.10.2019

Teilnehmerkreis: Studierende der wirtschaftswissenschaftlichen Studiengänge (B.sc. Wirtschaftswissenschaften, B.sc. Wirtschaftsinformatik, B.sc. Wirtschaftspädagogik, B.sc. Sportmanagement) sowie Studierende der Linguistik und Translatologie

Vorkenntnisse: keine

Inhalt: Die Veranstaltung richtet sich an Studierende der wirtschaftswissenschaftlichen Studiengänge sowie Studierende der Linguistik und Translatologie und vermittelt Grundkenntnisse auf dem Gebiet des Bürgerlichen Rechts. Anhand von Beispielsfällen wird die juristische Falllösung trainiert, mit dem Ziel, einfache Rechtsfragen gutachterlich lösen zu können. Neben den Prinzipien und Fragen des Allgemeinen Teils des BGB wird insbesondere das Schuldrecht behandelt. Darüber hinaus vermittelt die Veranstaltung Grundkenntnisse im Sachen- sowie Familien- und Erbrecht. Am Ende der Veranstaltung wird eine Abschlussklausur angeboten.

Literatur:

  • Gesetzestext (in aktueller Auflage), z.B. Bürgerliches Gesetzbuch BGB, dtv-Taschenbuch oder Zivilrecht - Wirtschaftsrecht, Nomos-Taschenbuch
  • Loose, Bürgerliches Recht für Wirtschaftswissenschaftler, 4. Aufl. (2019) erscheint im Herbst 2019

ergänzend:

  • Musielak/Hau, Grundkurs BGB, 15. Aufl. (2017);
  • Klunzinger, Einfühgung in das Bürgerliche Recht, 17. Aufl. (2019)

Seminar: Auslandsrechtliche Fälle und Familien- und Erbrecht

Art der Veranstaltung: Seminar

Dozent: Prof. Dr. Dr. h.c. Thomas Rauscher

Anzahl der Semesterwochenstunden: 2

Zeit und Ort: Mi, 19:30 – 21:00 Uhr, Raum 5.01 (Juristenfakultät, Burgstr. 27)

Teilnehmerkreis: Studierende des Schwerpunkts 3 "Internationaler und Europäischer Privatrechtsverkehr" und des Masterstudienganges "Europäischer Privatrechtsverkehr"
Alle Themen sind auch als Zulassungsseminar geeignet.

Vorkenntnisse:

  1. Einführung in die Bearbeitung auslandsrechtlicher Fälle: Eine IPR-Vorlesung, möglichst auch EuZPR
  2. Deutsches, internationales und europäisches Familienrecht: Vorlesung Familienrecht oder internationales Familien- und Erbrecht

Inhalt:

  1. Bearbeitung von Fällen mit Bezug zu ausländischem Recht und/oder internationalem und europäischen Verfahrensrecht
  2. Vortragsthemen aus dem IPR, IZPR, EuIPR und EuZPR zum Familienrecht und aus dem deutschen und vergleichenden Familienrecht

Literatur: Rauscher, Klausurenkurs im Internationales Privatrecht, 4. Aufl. (2019)

Sonstige Hinweise: Es findet eine Vorbesprechung mit Themenvergabe zum Ende des Sommersemesters 2019 statt. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte den Ankündigungen. Eine spätere Anmeldung ist nur nach Verfügbarkeit möglich; Bei Anmeldung als Prüfungsseminar beachten Sie bitte die Anmeldefrist im Prüfungsamt.

Ansprechpartnerin: Miriam Pohrath

Rechtsvergleichendes Seminar: skandinavisches und deutsches Recht

Art der Veranstaltung: Seminar

Dozent: Prof. Dr. Line Olsen-Ring, LL.M.

Anzahl der Semesterwochenstunden: 2

Zeit und Ort: Blockveranstaltung im Januar 2020 (bitte Ankündigungen beachten!)

Teilnehmerkreis: Studierende des Schwerpunkts 3 "Internationaler und Europäischer Privatrechtsverkehr" und des Masterstudienganges "Europäischer Privatrechtsverkehr", Studierende anderer Schwerpunktbereiche nach Absprache möglich; alle Themen können auch als Zulassungsseminar vergeben werden.

Vorkenntnisse: Vertiefte Vorkenntnisse der Rechtsvergleichung werden nicht vorausgesetzt

Inhalt: Das Seminar soll einen vergleichenden Blick auf Staatsstrukturprinzipien, Aspekte des Privatrechts sowie des Arbeitsrechts in Deutschland und Skandinavien bieten. Dabei können die Teilnehmer ihre Kenntnisse im deutschen Recht durch eine vergleichende Einbeziehung von Rechtsvorstellungen aus einem fremden Rechtskreis vertiefen und um eine neue Perspektive erweitern.

Literatur: Selbständige Literaturrecherchen werden erwartet. Überblicksdarstellungen sowie einige Literaturanregungen finden sich etwa in Ring/Olsen-Ring, Einführung in das skandinavische Recht, 2. Aufl. (2014)

Sonstige Hinweise: Anmeldung bis zum 09.08.2019 (per E-Mail an das Sekretariat); Vorbesprechung mit Themenvergabe im Oktober

Die Räume werden noch bekanntgegeben.

Bei Anmeldung als Prüfungsseminar beachten Sie bitte die Anmeldefrist im Prüfungsamt.

Einführung in das deutsche Recht für ausländische Studierende

Art der Veranstaltung: Vorlesung

Dozent: RA Patrick Zobel

Anzahl der Semesterwochenstunden: 2

Zeit und Ort: werden noch bekanntgegeben

Teilnehmerkreis: ausländische Studierende, insbesondere Studierende des Masterstudienganges "Europäischer Privatrechtsverkehr" mit ausländischem Studienabschluss

Vorkenntnisse: keine

Inhalt: Die Veranstaltung bietet eine Einführung in das deutsche Recht

IPR Tutorium

Art der Veranstaltung: Tutorium (Blockveranstaltung)

Dozentin: Lilofee Stark

Anzahl der Semesterwochenstunden: 2

Zeit und Ort: wird noch bekanntgegeben (bitte Ankündigungen beachten!)

Teilnehmerkreis: Studierende des Schwerpunkts 3 "Internationaler und Europäischer Privatrechtsverkehr" und des Masterstudienganges "Europäischer Privatrechtsverkehr"

Vorkenntnisse: idealiter Besuch der IPR-/IZPR-Vorlesungen

Inhalt: In der Veranstaltung wird die Falllösung im IPR geübt und gefestigt. Sie dient der gezielten Vorbereitung auf die Schwerpunktklausur.

Literatur: Rauscher, Internationales Privatrecht, 5. Aufl. (2017); Rauscher, Klausurenkurs im Internationalen Privatrecht, 4. Aufl. (2019)

Arbeitsgemeinschaft: Strafrecht AT I

Dozentin: Miriam Pohrath

Anzahl der Semesterwochenstunden: 2

Zeit und Ort: Mi, 15 - 17 Uhr, SG 325

Beginn: 23.10.2019

Arbeitsgemeinschaft: BGB I

Dozent: Leon Pelikan

Anzahl der Semesterwochenstunden: 2

Zeit und Ort: Mi, 13 - 15 Uhr, HS 18

Beginn: 23.10.2019

Arbeitsgemeinschaft: BGB I

Dozent: RA Patrick Zobel

Semesterwochenstunden: 2

Zeit und Ort: Mo, 17 - 19 Uhr, SG 410

Beginn: 21.10.2019

Arbeitsgemeinschaft: BGB III

Dozent: Leon Pelikan

Semesterwochenstunden: 2

Zeit und Ort: Do, 9 - 11 Uhr, SG 421

Beginn: 17.10.2019

letzte Änderung: 14.10.2019

Institut für ausländisches und europäisches Privat- und Verfahrensrecht

Kontakt

Prof. Dr. Dr. h.c. Thomas Rauscher
Burgstraße 27
04109 Leipzig

Postadresse (Briefsendungen Deutsche Post AG):
Institut für ausländisches und europäisches Privat- und Verfahrensrecht
Juristenfakultät
Universität Leipzig
04081 Leipzig

Postadresse (sonstige Sendungen):
Institut für ausländisches und europäisches Privat- und Verfahrensrecht
Juristenfakultät
Burgstraße 27
04109 Leipzig

Sekretariat
Christine Otte
4. OG, Raum 4.07
E-Mail

Telefon 
+49 341 97-35230

Telefax
+49 341 97-35239

Sprechstunde Sekretariat
Mi, 9:00 - 11:00 Uhr
Do, 9:00 - 11:00 Uhr

Abholung von Scheinen, Klausuren, Hausarbeiten, etc.
nur
Mi, 9:00 - 11:00 Uhr